Die Longlist des deutschen Buchpreises

Jedes Jahr freue ich mich auf das Erscheinen der Listen des deutschen Buchpreises. Die Longlist, die für mich mehr als alles andere dazu anregt, neue Autoren kennenzulernen oder alte Autoren neu zu lesen, ist da. Wie in jedem Jahr möchte ich es nicht versäumen, sie hier an euch weiterzureichen. Dieses Mal freue ich mich besonders über die Nominierung von Daniel Kehlmann (einer meiner absoluten Lieblingsautoren). Endlich einmal lesen möchte ich Clemens Meyers' neues Werk und die Sichtung eines vertrauten Autoren wie Uwe Timm hat mich ebenfalls beglückt. Natürlich werdet ihr auf meinem Blog auch wieder einige Rezensionen zu den Nominierten finden. Für den Fall, dass ihr alle kennenlernen wollt, nenne ich euch fünf Blogs, die sich der Herausforderung stellen, alle Titel zu lesen und vorzustellen.

Die Nominierten:

  • Mirko Bonné: Nie mehr Nacht (Schöffling & Co., August 2013)
  • Ralph Dutli: Soutines letzte Fahrt (Wallstein, März 2013) 
  • Thomas Glavinic: Das größere Wunder (Hanser, August 2013) 
  • Norbert Gstrein: Eine Ahnung vom Anfang (Hanser, Mai 2013) 
  • Reinhard Jirgl: Nichts von euch auf Erden (Hanser, Februar 2013) 
  • Daniel Kehlmann: F (Rowohlt, September 2013) 
  • Judith Kuckart: Wünsche (DuMont, März 2013) 
  • Olaf Kühl: Der wahre Sohn (Rowohlt.Berlin, September 2013) 
  • Dagmar Leupold: Unter der Hand (Jung und Jung, Juli 2013) 
  • Jonas Lüscher: Frühling der Barbaren (C. H. Beck, Januar 2013) 
  • Clemens Meyer: Im Stein (S. Fischer, August 2013) 
  • Joachim Meyerhoff: Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war (Kiepenheuer & Witsch, Februar 2013) 
  • Terézia Mora: Das Ungeheuer (Luchterhand, September 2013) 
  • Marion Poschmann: Die Sonnenposition (Suhrkamp, August 2013) 
  • Thomas Stangl: Regeln des Tanzes (Droschl, September 2013) 
  • Jens Steiner: Carambole (Dörlemann, August 2013) 
  • Uwe Timm: Vogelweide (Kiepenheuer & Witsch, August 2013) 
  • Nellja Veremej: Berlin liegt im Osten (Jung und Jung, Februar 2013) 
  • Urs Widmer: Reise an den Rand des Universums (Diogenes, August 2013) 
  • Monika Zeiner: Die Ordnung der Sterne über Como (Blumenbar, März 2013)
 Quelle

Die Blogs:

Buzzadrins
Literaturen
SchöneSeiten
Das Graue Sofa
Atalantes Historien

Über welche Nominierungen freust du dich am meisten?

Posted in , , . Bookmark the permalink. RSS feed for this post.

Leave a Reply

Search

Swedish Greys - a WordPress theme from Nordic Themepark. Converted by LiteThemes.com.