Blogger-Aktion: Lovelybooks sucht Kolumnisten oder was uns unter den Nägeln brennt

Bei Lovelybooks sind derzeit Bloggermeinungen gefragt. Zu jedem Genre wird einmal im Monat eine Kolumne veröffentlicht, in der ein Blogger seine Meinung kundtun darf. Das Schöne daran ist, dass es so richtig schön emotional zugehen kann und man richtig sein Leserherz ausschütten darf. Als ich die Bloggermitteilung von Lovelybooks bekam, sprudelten mir gleich mehrere Ideen für so eine Kolumne durch den Kopf, die ich heute mit euch teilen möchte. Wie immer dürft ihr Anregungen über die Kommentare geben oder einfach euer Favoritenthema in der Umfrage angeben. Ein Genre zu wählen fiel mir nicht schwer, da ich seit der letzten Umfrage weiß, dass nich nur mein, sondern auch euer Lieblingsgenre die Belletristik ist.

Es fiel mir schon ein bisschen schwer, aus der Vielfalt der möglichen Themen für eine Literaturkolumne diejenigen auszuwählen, die mir am brisantesten erschienen und damit auch euren Geschmack am ehesten treffen könnten. Ich habe mich trotzdem gezwungen, mich auf drei Themen zu beschränken, die ich euch kurz vorstellen möchte.

Darf's ein bisschen skuril sein?

Ja, und ob. Ich habe den Eindruck, dass viele Verlage ihre Leser unterschätzen. Der Sicherheit halber und um das finanzielle Risiko möglichst gering zu halten, werden Schmöker produziert, die keine Ecken und Kanten haben, die sich so weglesen lassen und keine bleibenden Schäden verursachen. Das ist mal zwischendurch ganz nett, aber auf die Dauer kein Zustand, darum fordere ich mehr Mut zum skurilen, wundersamen und abseitigen Roman. Denn darum geht es uns doch beim Lesen, wir wollen uns mit dem Anderen und nicht immer wieder mit uns selbst beschäftigen, oder?

Das Schöne und das Traurige oder Frau Höckendorff, wo bleibt die Belletristik?

Ja, weiß der Teufel, wo sie bleibt! Die Flut der Genreliteratur versperrt uns den Blick auf das, was eigentlich keinem Genre zugerechnet werden kann. Wir nennen Kategorien "Belletristik" oder "Romane" aber wie grenzen wir das von Kriminalromanen, Heimatromanen, Fantasyromanen ab? Was bleibt uns eigentlich, wenn für alles ein neues Genre gefunden wird? Wenn heute jemand von jedem Genre ein bisschen liest, so ist die Belletristik meisten immernoch nicht mit von der Partie. Darum möchte ich mich in meiner Kolumne stark machen für die Literatur, die sich dem Schönen und dem Traurigen zuwendet.

Ich hätte gerne etwas, das so ähnlich ist, wie...

Ist wohl der am Meisten missverstandene Satz der Leser. Er ist der Grund dafür, dass wir von einer Welle von Hackerinen in der Kriminalliteratur überrannt wurden, nachdem wir uns in Lisbeth Salander verliebt hatten. Der Satz ist Schuld, dass alle Vampire seit Edward Vegetarier und moralisch gut sein müssen. Und der Satz hat dazu geführt, dass in Jugendbüchern heute deutlich mehr gezaubert wird als vor Harry Potter. Dabei meinten wir gar nicht, dass wir eine ähnliche Geschichte von einem anderen Autoren erzählt haben wollen, sondern bloß ein ähnlich herausragendes Leseerlebnis. Einen Tonfall, eine Stimmung. Wenn ihr euch für dieses Thema entscheidet, werde ich ein Plädoyer für originelle Geschichten halten, denn das ist doch das, was wir wirklich lesen wollen.

Übrigens, wenn Lovelybooks sich für keines der Kolumnenthemen erwärmen kann, bekommt ihr euer Wahlthema natürlich trotzdem hier auf meinem Blog präsentiert.

Du hast eine ganz andere Idee für ein Thema oder eine neue Rubrik auf Lovelybooks.de? Prima, auch das kannst du einfach in den Kommentaren hier hinterlassen.

Posted in , , . Bookmark the permalink. RSS feed for this post.

5 Responses to Blogger-Aktion: Lovelybooks sucht Kolumnisten oder was uns unter den Nägeln brennt

  1. Mir würde das dritte Thema am besten gefallen.

    Ich habe gerade keine Zeit mich ausführlich darüber auszulassen, aber in meinem Kopf rattert es. Gewaltig.

    Wollte nur kurz meinen Themenvorschlag abgeben, bevor ich es vergesse.

    LG Frau Wundertoll

    AntwortenLöschen
  2. Also ich find Thema Nummer 1 super! Wobei Thema Nummer 2 auch ganz toll ist :)

    AntwortenLöschen
  3. Thema 2 und 3 fände ich total interessant, weil das nämlich 2 Fragen sind, die ich mir auch schon sehr oft gestellt habe. Wäre sicher spannend zu sehen, wie du das umsetzt ;) Gerade bei deinem 3. Vorschlag dachte ich mir eben, dass es wirklich immer sehr oft so ist - man bekommt Bücher mit ähnlichem Inhalt empfohlen, die aber meist viel schlechter umgesetzt sind. Bücher mit ähnlicher Stimmung werden nur selten empfohlen.

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt ja cool - ich kann aber nur auf lovelybooks.de nirgends eine Ankündigung dazu finden....kannst du mir weiterhelfen, wo ich das finde, Mareike?

    AntwortenLöschen
  5. Hi Frühstücksflocke,

    ich habe mich bei Lovelybooks mal als Blogger registriert und werde seitdem immer per Email über spezielle Aktionen für Blogger benachrichtigt. Auch diesmal habe ich also eine Mail bekommen, die mich darüber informiert hat, dass ich mich bewerben kann. Am Ende sieht es dann so ähnlich aus wie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/

    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen

Search

Swedish Greys - a WordPress theme from Nordic Themepark. Converted by LiteThemes.com.